Der Süden im Trachtenfieber

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Der Süden im Trachtenfieber
    Neuhaus-Schierschnitz wird dieses Wochenende zu Thüringens Trachtenhauptstadt

    Das Thüringer Landestrachtenfest ist der Höhepunkt im Verbandsleben des Thüringer Landestrachtenverbandes. Es findet vom 26. August bis 28. August in Neuhaus-Schierschnitz statt. Ausrichter ist der Trachtenverein Schumlach e.V. aus Lindenberg. Am Samstag wird das Event um 13.30 Uhr auf dem Burgberg eröffnet. Neben dem großen Festumzug am Sonntag gibt es am Samstag um 19:00 Uhr einen Heimatabend im Festzelt und am Sonntag um 9:30 einen Festumzug mit anschließendem musikalischen Frühschoppen. Bereits am Freitag geht es ab 20:00 Uhr mit der Antenne-Thüringen-Party ganz flott ins festliche Wochenende.




    Schwerttänzer des Trachtenvereins Schumlach fotografiert von Norbert Sander


    SchumlacherTrachtler europaweit unterwegs

    Sie sind eine der regsten Kräfte ihrer Heimatgemeinde Neuhaus-Schierschnitz, die Trachtler des Vereins Schumlach aus Lindenberg. Hier geht die Arbeit vor Ort noch Hand in Hand und Kultur ist keine leere Phrase. Egal ob Kirmes, Musikabend oder die Unterstützung anderer Höhepunkte in der Region: Die Schumlacher sind ohne Wenn und Aber zur Stelle. Jetzt stehen sie vor der größten Herausforderung ihrer Vereinsgeschichte: Am letzten Augustwochenende 2016 steigt das 11. Thüringer Landestrachtenfest im südlichsten Zipfel Thüringens. In Thüringens Trachtenwelt sind die Schumlacher um Vereinschefin Heike Thieg ein wichtiger Faktor. Sie vertreten Thüringen im In- und Ausland, waren häufig zur Europeade, zuletzt diesen Sommer im belgischen Namur. So knüpfen sie seit Jahrzehnten Kontakte zu Trachtenfreunden und Trachtenfreundinnen aus aller Welt. Das spiegelt sich jetzt in der Gästeliste wieder. Über 40 Vereine sind dem Ruf nach Neuhaus-Schierschnitz gefolgt. Damit ist sicher, dass sich dieses Landestrachtenfest in die erfolgreiche Reihe der vergangenen einreihen wird. Begonnen wurde 1993 in Tabarz, 1995 richtete die Trachtengruppe Finsterbergen das Event aus und 1997 ging das Trachtenfest erstmals nach Südthüringen und wurde in Schalkau gefeiert. Zum dortigen Trachtenverein „Oberer Itzgrund“ pflegen die Schumlacher rege Kontakte. Die Itzgründer sind natürlich beim Fest mit Mann und Maus dabei. 2014 startete in Brotterode unterm Inselsberg das 10. Landestrachtenfest, von dem die Schumlacher umfangreiche Anregungen mitgenommen haben.

    Festumzug zeigt bunten Bilderbogen der Trachtenbewegung

    Höhepunkt des 11. Thüringer Landestrachtenfestes 2016 ist der große Umzug am Sonntag, dem 28. August. Er beginnt um 13.30 Uhr. Die Liste der Teilnehmer führt unter anderem traditionsreiche Gruppen aus Thüringen auf. Es ist einfach eine Verpflichtung, bei diesem großen Fest dabei zu sein. Mit der Folklore-Vereinigung „Alt-Ruhla“ aus der Bergstadt unweit von Eisenach nimmt einer der ältesten Thüringer Trachtengruppen teil, die 2019 bereits satte 120 Jahre aktiv ist. Ganz neu dagegen ist die Grabfelder Kindertanzgruppe unter der Leitung von Anneliese Rühle aus Behrungen. Sie zeigt, wie aktiv Thüringer Trachtennachwuchs sein kann. Der Heimat- und Trachtenverein Oderdorla zeigt die eindrucksvollen Gewänder der Vogtei, einer geschlossenen Brauchtumsregion unweit von Mühlhausen. Der Weg nach Bayern ist nicht weit, und so haben sich zum diesjährigen Landestrachtenfest in Neuhaus-Schierschnitz auch Gruppen aus den benachbarten Bundesländern angesagt. Die Schumlacher als ausrichtender Verein pflegen dorthin rege Kontakte. So sind z.B. die Volkstanz- und Schuhplattlergruppe Wagrain aus der Alpenrepublik Österreich dabei, der Trachtenverein D`Àrgentaler Wangen aus dem Allgäu und der Gebirgstrachtenverein Die Rosenbergler aus Franken. An Musikgruppen wird im Umzug ebenfalls nicht gespart. So spielt nicht nur die Bergmannskapelle Stockheim zünftig auf.Am Sonntag hat sich auch Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow angesagt, die Landrätin Christine Zitzmann, Bürgermeister Andreas Meusel und alle Bürgermeister aus den umliegenden Ortschaften werden kommen. Knut Kreuch, der Vorsitzende des Thüringer Landestrachtenverbandes und Präsident des Deutschen Trachtenverbandes, wird am Samstag das 11. Thüringer Landestrachtenfest auf dem Burgberg in Neuhaus-Schierschnitz feierlich eröffnen und am Sonntag den großen Festumzug moderieren.

    Text: Dirk Koch
    Bilder
    • Gruppenfotos.jpg

      445,79 kB, 1.613×1.080, 779 mal angesehen

    4.497 mal gelesen