Der neue Vorstand des Verbandes wurde gewählt.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Text: Knut Kreuch

    Danke an Günter, Frank und Thomas


    Der Landesvorstand des Thüringer Landestrachtenverbandes hat sich verändert und deshalb ist unsere Zeitung der richtige Platz, um den drei Menschen, die nicht mehr im Landesvorstand dabei sind ein herzliches Dankeschön zu sagen. Günter Bramer aus Trusetal, Frank Hößel aus Kaltenlengsfeld und Thomas König aus Kühndorf sind aus dem höchsten Verbandsgremium ausgeschieden. Günter hat sich beim Aufbau der Landestrachtengruppe bleibende Verdienste im Landesverband erworben und wird natürlich auch weiterhin der Landesgruppe treu bleiben. Frank will sich stärker seiner Arbeit widmen und dem Leben vor Ort. Auch er hat sowohl als Tänzer wie als Fahnenschwinger unseren Landesverband geprägt. Das Bürgermeister viele Dinge um die Ohren haben bekam unser Thomas immer öfter zu spüren und auch er will sich neben diesem Ehrenamt wieder stärker seiner Arbeit widmen. Allen dreien sei an dieser Stelle noch einmal herzlich gedankt, alle drei bleiben der Sache treu und Frank hat schon gesagt, ist erst das Kinder- und Jugendtrachtenfestival in Kaltenlengsfeld vorbei, hat eine Internationales Fahnenschwingertreffen in Thüringen stattgefunden, dann wird er wieder mit dabei sein. Bleibt gesund!

    Ein erfolgreicher Thüringer Trachtentag in Günthersleben-Wechmar


    146 Delegierte des Thüringer Landestrachtenverbandes e.V. drängten sich am 8. November im Bürgerhaus zu Günthersleben-Wechmar, um an der alljährlichen Jahresversammlung ihres Verbandes teilzunehmen. Am Stammsitz von Thüringens größter Volksbewegung zur Heimatpflege erwartete die Delegierten ein anspruchsvolles Programm. Neben dem Bericht der Gremien, galt es über zukünftige Projekte zu beraten. So sprach sich Landesvorsitzender Knut Kreuch für ein landesweites Thüringer Nationalfest aus, denn Kreuch bewies, dass die Thüringer Kirmes, seit ihrer Einführung im Jahre 724 durch Bischof Winfried Bonifatius, das älteste Volksfest Deutschlands ist. Kreuchs Anspruch dazu, bis zum Jubiläum 1300 Jahre Thüringer Kirmes im Jahre 2024 möge ein Ort für die Historische Kirmes gefunden sein, der in wenigen Jahren die Anzugskraft des Münchner Oktoberfestes erhalten möge. Weitere Themen waren die Schaffung einer ständigen Ausstellung zur Thüringer Tracht sowie im Jahre 2015 die Durchführung eines landesweiten Seminars der Volksmusik und zu den Mundarten.

    Auf der Landesversammlung wurde Knut Kreuch in seinem seit der Gründung des Verbandes im Jahre 1997 geführten Amt als Landesvorsitzender mit 100% Zustimmung bestätigt. Seine Stellvertreter sind wiederum Monika Moritz (Heiligenstadt), Jörg Möller (Friedrichswerth) und Edeltraud Kranich (Schalkau). Das Amt des Landesheimatpflegers neu übernommen und hat Detlef Fuhlrott (Ruhla). Alte und neue Schatzmeisterin ist Brigitte Hamelmann aus dem nächsten Ort des Thüringer Landestrachtenfestes im Jahre 2016 aus Holungen. Der erfolgreiche Jugendarbeiter Dirk Koch (Nesse-Apfelstädt) wurde ebenfalls in seinem Amt als Landesjugendleiter bestätigt. Neben Dr. Hubert Amthor (Leutersdorf) hat der Landesvorstand drei neue jugendliche Beisitzer erhalten und sich damit jugendlich frisch aufgestellt. Neu im Landesvorstand sind Anita Weber (Trusetal-Brotterode), Marie-Christin Bauer (Tambach-Dietharz) und Marko Thieg (Schumlach-Sonneberg). Das Amt der Revisoren wird weiterhin von Gerlinde Sube (Trusetal-Brotterode) und von Ulla Danz (Drei Gleichen) begleitet.

    Drei neue Vereine wurden in die große Trachtenfamilie des Verbandes aufgenommen. Ein herzliches Willkommen sagen wir noch einmal den Vereinen Stedten Mittendrin e. V., dem Geschichts- und Heimatverein Wandersleben 2005 e. V. und dem Kirmesverein Westenfeld 1938 e. V..

    Den Abschluss der Landesversammlung bildete eine Europeade-Gala-Nacht der Tracht zu der die Folkloregruppe Oberbauerschaft aus Nordrhein-Westfalen mit Dorfkapelle und Tanzgruppe anreiste. 300 Gäste im Saal erlebten ein echtes Fest der Wiedersehensfreude in der Nacht vor dem Jubiläum "25 Jahre Mauerfall".
    Ehrengäste des Abends war der Vorsitzende der Thüringer Ehrenamtsstiftung Herr Dr. Volker Düssel mit seiner Frau Mechthild. Die Gala-Nacht der Tracht wird seit fünf Jahren von der Thüringer Ehrenamtsstiftung unterstützt und dafür bedanken wir uns im Namen der Mitgliedsvereine des Thüringer Landestrachtenverbandes.


    Bildunterschrift: Der neue Vorstand des Thüringer Landestrachtenverbandesv.l. Dr. Hubert Amthor, Ulla Danz, Edeltraud Kranich, Knut Kreuch, Monika Moritz, Brigitte Hamelmann, Marko Thieg, Marie-Christin Bauer, Gerlinde Sube, Anita Weber, Jörg Möller, Geschäftsstellenleiterin Eva Kowalewski, Landesjugendleiter Dirk Koch und Heimatpfleger Detlef Fuhlrott fehlen auf dem Foto.

    Foto: Norbert Sander

    6.483 mal gelesen