Zur Herbstferienaktion der Thüringer Trachtenjugend

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Party bei Luther und Eulenspiegel

    Zur Herbstferienaktion der Thüringer Trachtenjugend gab es historische Nüsse zu knacken

    Vielleicht war das Thema daran schuld: Fast 40 Teilnehmer hatte die diesjährige Oktoberferienaktion der Thüringer Trachtenjugend rund um Martin Luther in Erfurt. Die Jugendorganisation des Thüringer Landestrachtenverbandes e.V. hat im gesamten Freistaat 1000 Mitglieder, die bis 27 Jahre alt sind. Die Ferienaktionen zu Ostern und im Herbst sind sehr beliebt. Dazu kamen jüngst Kinder aus dem Wartburgkreis, dem Kreis Schmalkalden - Meiningen, dem Kreis Hildburghausen, aus dem Landkreis Gotha und aus Erfurt selbst.





    Das Dreamteam aus Studentenzeiten

    Nach dem gemeinsamen Besuch des Luthersteines in Stotternheim wurde an Wirkstätten Luthers in Kleingruppen gedreht. Die jungen Filmer erhielten dazu Anregungen aus der Erfurter Zeit des Reformators. So spielte der Klostereintritt, das Gewittererlebnis in Stotternheim, die Predigten, die Priesterweihe und die Arztbehandlungen in der Engelsburg eine Rolle.




    Klappe zu, Film ab!

    Doch war da vielleicht etwas falsch? Haben Luther und Eulenspiegel wirklich so wild zusammen gefeiert, wie es dann aufgenommen wurde? Eulenspiegel gab seine Späße zum Besten und der junge Martin applaudierte dazu. Ob sich das damals wirklich in der Georgenburse, einer ehemaligen Studentenherberge, so abgespielt hat? Wer weiß, wer weiß. Manchmal sind ausgedachte Stories näher an der Realität als die überlieferte Geschichte…




    Erste Erfahrungen als Gruppenleiter absolviert

    Lara Oßwald und Julia Spörer, beide vom Heimatverein Mosbach, waren schon bei zahlreichen vergangenen Ferienaktionen mit dabei. Jetzt ergriffen sie selbst erstmals mit Verantwortung und bereiteten die Aktion vor. Was gar nicht so einfach ist, den das Ferienlagerteam wohnt in ganz Thüringen. Da helfen nur Telefonkonferenzen, die für einige eine ganz neue Erfahrung waren, aber doch ganz gut klappten. In Erfurt leiteten sie dann selbst eine Kleingruppe, bei der es um den Mönch Luther ging. „Wir sind keine Profis, keine Schauspieler oder Regisseure. Gefilmt wurde mit Handys und der Schnitt wurde noch am gleichen Abend durchgeführt“, erläuterte Lara. „Wir finden aber, das Ergebnis kann sich sehen lassen“, so Julia.

    Danke an Gerlinde



    „All die Jahre war ich gern dabei, habe die Kinder immer wieder motivieren können. Dabei habe ich viel gesehen.“, so Gerlinde Gürtler vom Mosbacher Heimatverein, die Unvergessen bleibt z.B. Gerlindes Nudelsuppe im Naturfreundehaus Leutratal bei Jena 2014. Oder die geniale „Licht-aus- Aktion“ zum Deutschen Trachtenfest in Wendlingen am Neckar 2002. Die Übernachtungsgäste in der Turnhalle wollten um 3 Uhr noch nicht zur Ruhe kommen. Da klappte Gerlinde einfach den Schalter herum und bescherte allen die selige Nachtruhe. In den letzten Jahren hat sie sich immer besonders um die Kleinsten gekümmert. Nun bedankte sich das Ferienlagerteam für ihren Einsatz.
    Bilder
    • DSC_0211.JPG

      371,98 kB, 646×1.080, 242 mal angesehen

    778 mal gelesen