Thüringer Trachten- und Brauchtumsschule Königsee e.V.

Geschichte

Gründung: am 05.04.1994, hervorgegangen aus einem ABM - Projekt


Mitglied im Thür. Landestrachtenverband


Ziel: Pflege von Thüringer Trachten aus der Zeit von 1830 aus 16 verschiedenen Gebieten.


Mit unseren Arbeits-, Straßen- und Festtagstrachten zeigen wir einen Querschnitt der vielfältigen Thür. Trachtenlandschaft, ebenso Tanz, Mundart, Sitten und verschiedene Bräuche


Probe: jeden Dienstag von 18.00 bis 19.30 in der Goethe – Schule Königsee


Mitglieder: 21

Die Arbeit des Vereins

Trachtentreffen


1. Gesamtdeutsches Bundestrachtenfest in Wechmar 1994


Finsterbergen, Tabarz, Schalkau, Ruhla, Deuna, Schnellbach, Meeder, Friedrichroda, ……


Thüringentage - Heiligenstadt, Ilmenau, Saalfeld, Erfurt, Gera, Sonneberg, ……..


Auftritte bzw. Umzüge und sonstige Aktivitäten


große Bauernhochzeit im Rahmen des „Thür. Herbstes“ in Paulinzella. 1994, Museums-, Stadt-und Dorffeste, Erntedank-, Osterbrunnenfeste,


Bergmannsfeste im „Mellestollen“ Saalfeld, Backofenfeste Oberschöbling, Kräutermarkt Großbreitenbach, Mittelaltermarkt Sitzendorf,


in Hotels bunte Programme für Reisegruppen: Saalfeld, Masserberg, Dörnfeld, Auftritte im Zeughaus Schwarzburg: Burschenschaftstreffen, Weihnachtsmarkt, …


bei Feiern von Privatleuten, in Seniorenheimen, BUGA in München, bei Kirchenfesten/ Dornheim, Großbreitenbach, Fahnenweihen, Vereins-, Stadt- und Dorfjubiläen


Seniorenfeiern /Herschdorf, Egelsdorf, Schwarza, Blankenburg, Galanächte der Tracht in Wechmar,


Drehtage für`s Fernsehen in Truckenthal und Effelder für „Je Time – Wer mit wem?“


Fernsehaufnahmen im „Auerhahn“ in Masserberg, in Neuhaus mit Florian Silbereisen und in Steinach zu „Adams Vergnügungsreise – SON“


im Freilichtmuseum Hohenfelden, Glenntleiten, Murnau, Bad Winsheim, 50. Europeade in Gotha, Vereinsmessen,


In Witzenhausen, Röllshausen, Friemar, Alach, Frauenwald, Memmelsdorf, Sonnenfeld, Meeder, Rauenstein, Greding, ……….


Wandertage, Geburtstags-, Jahresabschluss- und Weihnachtsfeiern, Besuche von Ausstellungen, dazu Auftritte zu deren Eröffnungen, Traditionelle Thüringer Tanzabende



weit über Thür. hinaus bekannt und beliebt seit 1997 und immer mit den „Thüringer Tanzgeigern“. Traditionell mit Polonaise und Tanzmeister. N

eben Rheinländer, Polka, Marsch, Walzer, Schottisch, Mazurka, Dreher usw. gibt es auch Gesang und viel Spaß. Gäste aus Nah und Fern genießen jedes Jahr diesen Abend.


Weiterbildung:


Durch die im Landesverband ansässige Thüringenakademie konnten wir viele wichtige Kurse belegen, wie zum Beispiel Vereinsrecht, Tanzseminare, Weiterbildung in der Trachtenpflege bzw. –restaurierung, usw.


Freundschaften mit anderen Vereinen


entstanden und bestehen bis heute, z.B. Lonnerstadt, Tabarz, Ingersleben, Großbreitenbach, Schwarzburg, Friemar, Unterweißbach, Tambach-Dietharz, ……..


In den 20 Jahren unseres Bestehens waren wir sehr viel unterwegs und haben damit die bunte Vielfalt der Thüringer Trachten bekannt gemacht.


Hauptsächlich waren wir in Thüringen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Bayern mit Schwerpunkt Franken, Hessen und auch in unserer französischen Partnerstadt präsent und bereiteten mit unseren Programmen vielen Menschen Freude.